Verschiedenes

[vc_row full_width=““]

Nachruf Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig

Alle, die Dr. Ludwig kennen gelernt und intensiv mit ihm zusammengearbeitet haben, alle, die engen freundschaftlichen Kontakt mit ihm pflegten, sich seinen Rat und seine Hilfe erbaten oder immer wieder den wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch suchten, werden ihn vermissen.

 

Nachruf: Jaques Benveniste

Ein der Homöopathie nahestehender Versuch erschien 1988 in Nature, als Jacques Benveniste einen Nachweis für die Wirksamkeit hochverdünnter Mittel erbrachte (vergl. wikipedia). Er gab an, daß ein 10-120fach verdünntes Antiserum eine Wirkung auf das Immunglobulin IgE habe, das mit weißen Blutkörperchen reagiert. Beneviste stellte zwei geschlossene Glasbehälter her, in der einen die Lösung einer Chemikalie, in dem anderen reines Wasser. Über einen Stromkreis verbunden, ließen sich danach chemische Eigenschaften im Wasser nachweisen. Die könnten aber nur auf elektromagnetischem Wege übertragen werden, da kein direkter Kontakt stattfand. Der Bericht löste einen Tumult aus, Beneviste wurde Täuschung vorgeworfen, Nature unter Druck gesetzt, das Experiment in einer umstrittenen Weise nachgestellt und diskreditiert.

 

Nachruf Paul Schweitzer

Am 4. Mai 2010 ist Dr. rer.nat. Paul Schweitzer im Alter von fast 90 Jahren verstorben. Er war von Anbeginn Mitglied in der DGEIM und war ein großer Impulsgeber auf dem Gebiet der Biophysikalischen Medizin. Im Alter von 63 Jahren schied er aus dem aktiven Berufsleben als Physiker im Wissenschaftsbereich bei der IBM Deutschland aus und begann, angeregt durch eine schwere Erkrankung seiner Ehefrau, sich mit den Fragen der Radiästhesie zu befassen. Dies war der Anstoß, der ihn im Laufe der Jahre zu seinem großartigen Denkgebäude des Biofeldtestes führte. Ihm war sehr schnell klar, daß bei chronischen Krankheiten die Belastungen durch Felder und Mikroben im feinstofflichen Bereich die entscheidende Rolle spielen, und er entwickelte zur Therapie Mischungen aus 19 verschiedenen Mineralsalzen. Im Jahre 1991 gründete er die Gesellschaft für Biophysikalische Medizin (GBM), deren 1. Vorsitzender er bis zum Jahre 2008 war.

Über die langen Jahre hinweg hielt er Diagnose- und Therapieseminare ab, wodurch die Gesellschaft auf 460 Mitglieder anwuchs. Auch hielt er Kurse über Geopathie bei den Kongressen des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren und bei der Medizinischen Woche in Baden-Baden. Seine inspirierende Gegenwart im Kreise der GBM wurde schon in den letzten beiden Jahren durch seine altersbedingten Krankheiten schmerzlich vermißt – aber die Impulse, die er gab, werden in seiner Methode weiterleben (siehe Biofeldtest).

[/vc_row][vc_row]
Nachruf Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig

Alle, die Dr. Ludwig kennen gelernt und intensiv mit ihm zusammengearbeitet haben, alle, die engen freundschaftlichen Kontakt mit ihm pflegten, sich seinen Rat und seine Hilfe erbaten oder immer wieder den wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch suchten, werden ihn vermissen.

[/vc_row][vc_row]
Bitte gib eine Post-ID ein für den Simple Content Shortcode.
Nachruf Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig

Alle, die Dr. Ludwig kennen gelernt und intensiv mit ihm zusammengearbeitet haben, alle, die engen freundschaftlichen Kontakt mit ihm pflegten, sich seinen Rat und seine Hilfe erbaten oder immer wieder den wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch suchten, werden ihn vermissen.

[/vc_row][vc_row]
[/vc_row]