5. Kongress NetzwerkForum

Kongress NetzwerkForum
21. und 22. Juni 2008

Heidelberg, Stadthalle

 

Impressionen vom 5. NetzwerkForum

 

Liebe Teilnehmer/innen des Kongresses,
liebe Freunde unserer Gesellschaft,
liebe Mitglieder,

wir freuen uns, Ihnen hiermit das Programm zum Kongress NetzwerkForum 08 vorlegen zu können – und stellen bei dieser Gelegenheit fest, dass die DGEIM im nächsten Jahr 10jähriges Jubiläum feiern kann! In einer Zeit, in der medizinische Kongresse überall einen deutlichen Besucherschwund erleben, verzeichnen wir erfreulicherweise wachsende Besucherzahlen auf den DGEIM-Kongressen. So konnten z.B. bei unserem letzten Jahressymposium über Quantenmedizin hier in Heidelberg im Oktober 2007 nicht alle Kongressteilnehmer einen Sitzplatz fi nden, einige mussten aus feuerpolizeilichen Gründen wegen Überfüllung des Saales sogar abgewiesen werden.

Diese erfreuliche Entwicklung führen wir auf verschiedene Ursachen zurück, vor allem natürlich auf die Kompetenz unserer Referenten und die interessanten Themen. Aber da ist noch mehr: energy medicine deckt ein breites Spektrum neuer medizinischer Verfahren ab im Bereich Körper- und Psychotechniken und vor allem der high-tech Geräte. Vieles, was auf unseren Kongressen präsentiert wird, befindet sich noch in der Entwicklung oder lässt sich auch verbessern und entsprechend vielfältig sind die anschließenden Fragen und Kontakte, über die unsere Referenten erfreut berichten. Die Organisationsform und das Zeitraster des letzten Jahres haben wir beibehalten: statt Vorträge in 2 Sälen Programm ausschließlich in einem Saal und keine Parallelveranstaltung oder workshop. Die Redezeit von 30 Minuten ist nicht zur umfassenden Information gedacht, sondern soll als „Appetithappen“ angesehen werden. Sie haben die Möglichkeit, sich in einer der ausgiebigen Pausen mit dem Referenten in Verbindung zu setzen, sich in der begleitenden Industriepräsentation ausführlich zu informieren und an der abschließenden Diskussionsrunde teilzunehmen.

Hier möchten wir auch auf unser neuestes Projekt hinweisen: ab Oktober 2008 findet die erste universitäre Ausbildung in energy medicine im deutschsprachigen Raum statt durch eine Kooperation der DGEIM mit dem Interuniversitären Kolleg in Graz, die gemeinsam einen Masterlehrgang für Komplementäre Gesundheitswissenschaften Schwerpunkt energy medicine anbieten. Dieser kann mit dem akademischen Grad eines Master of Science (MSc) abgeschlossen werden, weitere Informationen demnächst hier. Wir hoffen, Ihnen auch diesmal eine interessante Mischung der unterschiedlichsten Vorträge anbieten zu können. Neben neuen Aspekten der wichtigen Basisthemen fi nden sich high-end-Themen, die den Rahmen der Medizin sprengen und den Erkenntnishorizont tief ins Unvorstellbare verschieben. Lassen Sie sich überraschen!

Ich darf Sie herzlich zu unserem Kongress einladen und wünsche Ihnen dabei Freude, Interesse, neue Impulse und viele Kontakte.
Ihr Hendrik Treugut

 

 

Navigation durch das Programmheft links unten im Player
2784100-NetzwerkForm-Programm-2008