Buchtips

[vc_row full_width=““ bg_parallax=““ inertia=“0.1″ bg_maps_scroll=““ bg_maps_infobox=““]

Gelesenes, Erlesenes, Empfohlenes und Gesammeltes, Praktisches und Theoretisches, Gesichertes und Spekulatives, Naheliegendes und Traditionelles – aus 15 Jahren. Hier zum scrollen, die meisten werden darüberhinaus ausführlicher besprochen. Die kleine DGEIM-Bibliothek, unvollständig!
[/vc_row][vc_row full_width=““ bg_parallax=““ inertia=“0.1″ bg_maps_scroll=““ bg_maps_infobox=““]

Oliver Klatt
Die Heilkraft der Lebensenergie

Wie immer sie genannt wird, ob Reiki, Qi, Q-Punkt-Methode und was es an Namen mehr gibt: die Lebensenergie ist als Thema stark präsent auf dem Büchermarkt, sei es in eher theoretischen und sachlichen Abhandlungen oder in praxisbezogenen Selbsthilfebüchern. Oliver Klatt, Herausgeber des Reiki Magazins, hat mit seinem neuesten Buch „Die Heilkraft der Lebensenergie“ eine Lücke geschlossen zwischen fachlich orientierten Sachbüchern einerseits und praktischen Ratgebern sowie Erfahrungsberichten andererseits. „Die Heilkraft der Lebensenergie“ enthält eine profunde Zusammenfassung von Etlichem zum Thema „Lebensenergie“, welches im Laufe der Jahre im Reiki Magazin in der einen oder anderen Weise erschienen ist, und es ist zugleich eine Zusammenfassung der Erfahrungen und Erkenntnisse, die Oliver Klatt in seiner langjährigen Tätigkeit als Reiki-Praktizierender und -Lehrer sowie als Herausgeber des Reiki Magazins gesammelt hat. Dabei vermittelt er sein umfangreiches und detailliertes Wissen in ungewöhnlicher Form: als Dialog zwischen einem Heiler und einer Patientin, die später seine Schülerin wird … weiterlesen >>

Quantenphilosophie und Interwelt
Der Zugang zur verborgenen Essenz des menschlichen Wesens
von Ulrich Warnke € 19,99

Die Alltagswelt ist die Welt der Materie und des Egos. Hier leben wir mit größter Selbstverständlichkeit und wähnen uns glücklich oder auch unglücklich – bis die Fassade zu bröckeln beginnt: in Träumen, in Krisensituationen, in Nahtoderlebnissen … Dann wird klar, dass die Alltagswelt eine Illusion ist, eine Welt der angelernten, konditionierten, gefilterten und zensierten Erlebnismöglichkeiten. Dahinter liegt unsere eigentliche Heimat: die Interwelt. Ulrich Warnke nimmt uns mit auf eine spannende Reise in die Interwelt, das Reich des ununterbrochen tätigen, intelligenten, jedoch weitgehend verborgenen Quantenbewusstseins. Die Interwelt ist ein Quantenfeld mit entsprechenden Informationsmustern, die von der Wissenschaft mit der Theorie von der Dunklen Materie und der Dunklen Energie in Verbindung gebracht werden. In den Mythologien der Welt erscheinen Informationen aus dieser Zwischenwelt oft als Wesen: als Elementargeister, Engel, Feen, Elfen und Devas. Erfahrungen, die Menschen aller Kontinente mit der Interwelt gemacht haben, sind einander sehr ähnlich. Heute lässt sich diese Zwischenwelt auch naturwissenschaftlich plausibel erklären. Alle Indizien sprechen dafür, dass die Interwelt unter bestimmten Bedingungen vom Willen und vom Bewusstsein her gesteuert werden kann, sagt der Autor. Er beschreibt konkret, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit wir unseren Alltag durch gezielte Schöpfungen optimal gestalten können, indem wir Erfahrungen in der Interwelt machen und diese richtig einordnen und deuten.

Edeltraud Mohry,

„Geschichten einer Heilerin – mitten aus dem wahren Leben“

Broschiert, 200 Seiten, ISBN 978-3-944598-00-0

Preis: 14,50 EUR Verlag HeilerGeschichten

Das neue Buch der bekannten spirituellen Heilerin und Autorin Edeltraud Mohry erzählt auf empathische Weise 35 facettenreiche, authentische Kurzgeschichten. Jede von ihnen ist auf ihre Art interessant und bewegend zu lesen. Da jede Kurzgeschichte in sich abgeschlossen ist, kann sie jeweils mit wenig Zeiterfordernis gelesen werden – ob in der Straßenbahn, auf der Couch oder vor dem Einschlafen. Der Leser erfährt wie die tägliche Arbeit einer Heilerin aussieht, und wo Hilfestellung möglich ist. Ein vielschichtiges, empfehlenswertes und mit feinem Humor geschriebenes Buch.

Dr. Ursula Hübenthal

„Swing-Time – Fast nichts und die Folgen. Oder: Was die moderne Physik zu Energie-, Informations- und Schwingungsmedizin zu sagen hat“

Schon der Titel verrät, dass dieses Buch mit einer Portion Humor geschrieben ist, und der ist auch hilfreich, um sich auf das Feuerwerk der neuen Erkenntnisse der Physik einzulassen. Das „Nichts“ im Titel bezieht sich auf das Vakuum, das alles andere als leer ist – in den Worten der Quantenphysik auf das Nullpunkt-Feld und Hübenthal folgt damit den Spuren des gleichnamigen Buches von Lynne McTaggart. Warnke nennt es treffend das „Meer aller Möglichkeiten“, und genau diese unglaublichen neuen Möglichkeiten werden in Kurzform beschrieben weiterlesen >>

Dr.med. Volker Mann

PräsenzMedizin – Medizin für das Leben

Das Buch ist für alle Patienten, die bisher nicht verstehen können, wie es zu ihren Erkrankungen gekommen ist und die nicht daran glauben wollen, dass es unheilbare Erkrankungen gibt, oder Erkrankungen, mit denen sie sich abfinden sollen, für die vielen Ärzte und Therapeuten, die im Rahmen ihrer täglichen Arbeit sich immer wieder gefragt haben, warum der eine Patient gesund wird und der andere nicht und was hinter all den Erkrankungen steht, · für die im Heilwesen Tätigen, die immer die „Schuld“ für das Nichtgesunden mancher Patienten bei sich gesucht haben weiterlesen >>

Ulrich Warnke

Quantenphilosophie und Spiritualität

Die alten Mysterienschulen wussten es schon vor Jahrtausenden: Wir verfügen über unermessliche Möglichkeiten, über weit mehr, als uns die traditionellen Wissenschaften zugestehen. Wenn wir die Wirkweise des Bewusstseins verstehen, können wir diese Ressourcen aktivieren – und zu anderen, bewussteren und leistungsfähigeren Menschen werden.

Die heute anerkannten Fakten der Naturwissenschaft sind unvollständig, weil sie Geist, Willen und Emotionen ignorieren. Doch immer mehr Wissenschaftler haben den Mut, Erkenntnisse aus Quantenphysik und -philosophie auf das tägliche Leben zu übertragen weiterlesen >>

BIOPHYSICAL PATTERN RESONANCES I: HIDDEN PHYSICS OF THE DIVINING ROD

by Karl E. Ganzhorn, 64 S. : Ill., graph. Darst. ; 24 cm + Autorenhinweis ([1] Bl.)

Auszüge und Inhaltsverzeichnis finden Sie hier >>

Selim Özkan

Welt der Kabbalah

Selim Özkan ist Kabbalist, Numerologe, Systementwickler, Programmierer, Musiker, Illustrator und Esoteriker der sich in den verschiedenen Strömungen und Geheimlehren dieser Welt zuhause fühlt. Er studierte Mathematik und Informatik an den Universitäten  Heidelberg und Mannheim und hat damit seit mehr als 30 Jahren Einblick in die inneren und äußeren Erscheinungsformen des Seins: unsereEmpfehlung!

Dr. Ruediger Dahlke

Das Schattenprinzip Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite

Der Schatten ist nach C.G. Jung die dunkle, im ‚Schatten’ liegende Seite der Persönlichkeit. Dabei umfasst er nicht das gesamte Unbewusste sondern ist Teil des Ich-nahen Unbewussten. Alle Aspekte des Selbst, die den bewussten Identifikationen des Ich widerstreben, werden in den Schatten gedrängt und sind damit nicht mehr bewusst wahrzunehmen. So werden wir blind für Bereiche unserer persönlichen Eigenschaften und Neigungen.

Nicht zuletzt werden diese Facetten im Außen wahrgenommen, indem sie zuvor auf Dritte projiziert wurden. Dies ist besonders deshalb fatal, weil eine Auseinandersetzung mit den zugrunde liegenden Themen unmöglich wird. Stattdessen konzentrieren sich die Energien darauf, die vermeintlich unliebsamen und sozial unbequemen Blickwinkel unserer Persönlichkeit dort zu bekämpfen, wo sie nicht existieren … weiter >>

Dirk Ohlsen

Ganzheitliche Heilkunde für Körper, Geist und Seele

Dirk Ohlsen ist Heilpraktiker. Also ein Mensch, der sein Wissen hauptsächlich auch aus praktischen Erfahrungen zieht und somit das Gegenteil von einem Theoretiker. Und jetzt darf der interessierte Leser nicht den Fehler machen, dem viele folgen und denken, ein Heilpraktiker verfügt über kein theoretisches Wissen und alle Schulmediziner sind blind für Resultate aus der Praxis.

Und was dann über rund 410 Seiten folgt, ist gebündelte Information nicht nur für den interessierten, medizinischen Laien, sondern auch ganz vorzüglich geeignet für diejenigen Schulmediziner, die selbst auf den ersten Blick unfassliche Entwicklungen aus ihrer Praxis zwar registrieren, deren Ursachen aber längst nicht mehr nachgehen, weil ihnen genau für so etwas die Zeit fehlt … weiter >>

T. Engelbrecht , C. Köhnlein, I.M. Pandit, J. Sacher

Die Zukunft der Krebsmedizin

Die Kombination könnte nicht besser sein: drei Ärzte (-innen) und ein Wissenschaftsjournalist schreiben zusammen ein Buch über Krebsmedizin. Das Thema ist brandheiß und grade in der letzten Zeit sind einige interessante Bücher erschienen, die die Thematik von verschiedenen Seiten betrachten, aber eben meist nur von einer.

Nach der Lektüre dieses Buches wird immer deutlicher, dass (in Anspielung auf den Buchtitel) auch die „Zukunft der Krebsbücher“ nicht nur die profunde Sachkenntnis des spezialisierten Mediziners oder Therapeuten verlangt (der Begriff des Onkologen ist leider schon ziemlich belastet), sondern dass ohne die Arbeit eines investigativen Journalisten jede anspruchsvolle Publikation im Dickicht der Information und Desinformation stecken bleibt. „Was ist Fakt und was ist Fiktion?“, genauso steht es auch im Untertitel … bitte weiterlesen >>

Herausgeber: Werner Kosmus, Andrea Mittl,

Radionik und die beseelte Welt

Ein echter Wälzer mit über 500 Seiten, prall gefüllt mit durchweg gut recherchierten und interessant aufbereiteten Artikeln, davon ca. 2/3 der Thematik „Radionik in der Praxis“ zugeordnet. Im theoretischen Anfangsteil („Grundlegende Wissensbereiche“) findet sich zunächst ein Abriss der Geschichte der Radionik (neueste Geräte mit Einbeziehung der Erkenntnisse von Global Scaling oder von Nicolai Kosyrev sind noch nicht erfasst), dann folgt jedoch eine Reihe von Kapiteln, die man hier nicht vermuten würde und die zusammengenommen eigentlich ein eigenes Büchlein darstellen könnten: „Weltbilder und ihre Systeme“, „Weltbilder als Systeme“ und „Ein Diskurs über Wahrnehmung“ … bitte weiterlesen >>

Rüdiger Dahlke, „Die Schicksalsgesetze“

Spielregeln fürs Leben Resonanz- Polarität- Bewusstsein

Die Medizin und auch die Komplementärmedizin haben es nicht so arg mit den Gesetzen; manches wird da Regel genannt, aber Gesetze sind eher selten und wenn man genau hinschaut, handelt es sich um biologische Gesetzmäßigkeiten. Erstaunlich eigentlich, denn auch wenn die Medizin – je nach Definition – wohl gar keine Wissenschaft ist, so bedient sie sich doch der Wissenschaft und zumindest die Naturwissenschaften kennen viele Gesetze und wissen sehr erfolgreich mit ihnen umzugehen.

Gesetze zeigen Möglichkeiten und Grenzen auf und geben damit Prozessen und Strukturen Form und Verlauf, entscheiden vor allem auch über Erfolg oder Misserfolg. Bringt man diese so selbstverständlich erscheinende Feststellung in Verbindung mit dem multidimensionalen Modell des Organismus, so ergeben sich daraus höchst bedeutsame Konsequenzen … bitte weiterlesen >>

Josef Gruber

Raumenergie-Technik (RET) – weltweit der vorteilhafteste Weg zur Nachhaltigkeit der Energieversorgung

Prof. (em.) Dr. Dr. Dr. h.c. Josef Gruber bereichert die Mitmenschen seit Herbst 2008 mit seinem hochinteressanten Buch: „Raumenergie-Technik (RET) – weltweit der vorteilhafteste Weg zur Nachhaltigkeit der Energieversorgung“. Auf 282 Seiten DIN A4 beschreibt der genannte Autor die gesamte Thematik (inkl. der Vernetzung mit anderen Themen) dieser, in der Tat: revolutionierenden neuen Energieressource Raumenergie.

Zwar ist zum Zeitpunkt dieser Rezension noch keine Technologie in der Anwendung bewiesen am Markt erhältlich, doch gibt es eben reichlich seriöse Hinweise auf deren Erforschung, Entwicklung und Realisierbarkeit! Damit kann das Buch als „ein kleiner Meilenstein“ (so im Vorwort des Verlegers) im Bereich der Publikationen zum Thema Raumenergie und damit als ein Werk bezüglich realistischer Visionen eingeordnet werden … bitte weiterlesen >>

Was ist Geomantie? Die neue Beziehung

zu unserem Heimatplaneten (Sonderband)

Die Geomantie wird in der Öffentlichkeit zunehmend wahrgenommen. Geomantie – poetisch „die Kunst , die Handlinien der Erde zu lesen“ – umschreibt heute die Wahrnehmung von Naturqualitäten, erweitert ökologische Betrachtungsweisen in die seelische Ebene hinein und gestaltet die Interaktion zwischen Mensch und Natur in Hinblick auf eine nachhaltige Gesunderhaltung ganzer Biosysteme.

Ihre Anwendungsfelder umfassen Architektur und Wohngesundheit, Garten- und Städtebau, Landschaftsplanung, Medizin und Psychologie, Kulturgeschichte, Philosophie, Kunst und Neue Wissenschaft, aber auch eine verantwortungsbewusste, über transpersonale und transmaterielle Bereiche aufgeklärte Lebensführung … bitte weiterlesen >>

Fachzeitschrift raum&zeit

Wissenschaft lebt von der Diskussion

raum&zeit stellt neuere wissenschaftliche Erkenntnisse vor und konfrontiert sie mit den Dogmen der herrschenden Lehren.

Damit soll in der Öffentlichkeit wieder eine Wissenschaftsdiskussion ermöglicht werden, die in den letzten Jahren durch Wissenschafts-Propaganda bzw. durch zum Teil rigorosen Wissenschafts-Dogmatismus erstickt wurde.

Besonders auf den Gebieten Medizin, Biologie, Physik und Wirtschaftswissenschaften ermöglicht die Zeitschrift raum&zeit seit Jahren eine breite Wissenschafts-Diskussion … bitte weiterlesen >>

Marco Bischof:

Der Kristallplanet

Die Vorstellung, die Struktur der Erde gleiche einem Kristall und setze sich aus unsichtbaren, gitternetzförmigen Linien zusammen, ist nicht neu: Schon Plato beschrieb die Erde als einen aus zwölf Teilen zusammengefügten Ball. Marco Bischof nimmt nun die gegenwärtige Renaissance der Kristallgitter-Thesen, die um 1970 durch Forschungen russischer Wissenschaftler eingeleitet wurde, zum Anlass einer Epochen und Disziplinen überschreitenden ideengeschichtlichen Entdeckungsreise im Spannungsfeld zwischen Physik und Metaphysik, Mathematik und Musik, Wissenschaft und Mythologie.

Sein Anliegen ist dabei nicht, Beweise für die Existenz globaler Kristallgitter oder endgültige Erklärungsmodelle zu liefern, vielmehr sichtet, sondiert und entwirrt er Ideenstränge, um so die Spreu vom Weizen zu trennen und einen gemeinsamen Wissensstand zu schaffen, der als Grundlage für weiterführende Forschungen und Diskussionen dienen möge … bitte weiterlesen >>

Hagia Chora

Campus, Reisen

Hagia Chora, Fachzeitschrift für Geomantie, berichtet interdisziplinär aus allen Fachbereichen, die sich mit der Wechselwirkungen von Mensch und Ort beschäftigen. Es ist ihr ein besonderes Anliegen, Brücken in Randbereiche der Geomantie zu bauen und aufzuzeigen, dass es heute in unterschiedlichsten Disziplinen – sei es in der Architektur, Stadt- und Regionalplanung, Ökologie, Kunst, Therapie oder Pädagogik – Menschen gibt, die sich Gedanken über eine harmonische Beziehung zur Erde, zur Natur und zum konkreten Ort machen … btte weiterlesen >>

Dawson Church

Die neue Medizin des Bewusstseins

Unsere Gene sind kein Schicksal, das berichtete im April 2007 das bekannte Magazin GEO. Im Gegenteil: jedes einzelne Gen verfügt über „Schalter“, wodurch es „an- oder ausgeknipst“ werden kann. Die größte Überraschung aber ist: diese sogenannten „epigenetischen Marker“ lassen sich über unser Bewusstsein verändern und sogar an die nächste Generation vererben. Diese neue „Medizin des Bewusstseins“ konnte wissenschaftlich belegt werden und bedeutet: nicht die unveränderliche Gene bestimmen Aussehen, Persönlichkeit und Krankheitsrisiken, sondern die epigenetischen Schalter, die wir selbst positiv beeinflussen können: unser Denken, unsere Gefühle, unser Lebensstil – von Affirmationen, über Beten und Meditieren bis hin zur populären Klopfakupressur – wirken bis in die Gene und können für Veränderung genutzt werden bitte weiterlesen >>

Manfred Doepp

Energie und Kosmos

Die Energiemedizin – energy medicine – ist eine junge Disziplin. So wurde die „Deutsche Gesellschaft für Energetische und Informationsmedizin – DGEIM“ erst 1999 gegründet. Dementsprechend befindet sie sich im Aufbruch, in einer quantitativen und qualitativen Evolution. Die Folge ist ein Facettenreichtum und eine große Heterogenität. Ebenso heterogen ist der Inhalt des Buches „Energie und Kosmos“ von Manfred Doepp, einem Vorstandsmitglied der DGEIM und ‚Urgestein‘ dieses Fachgebiets … bitte weiterlesen >>

Rainer- Christian Klopp Dr.med. (D)

Mikrozirkulation Im Fokus der Forschung

Unter dem funktionellen Begriff „Mikrozirkulation“ wird die Blutzirkulation in Arteriolen, Kapillaren, Venolen sowie Lymphgefäßen, den wichtigsten Orten des Sauerstoff- und Stoffaustauschs, verstanden. Lange Zeit unbeachtet, weil kaum effektive Untersuchungsmethoden zur Verfügung standen, rückt ihre wissenschaftliche Erforschung zunehmend ins Zentrum klinisch- experimenteller Aktivitäten. Strömungsgeschwindigkeit der verschiedenen Blutkörperchen,

Vasomotion (simultane periodische Schwankungen des Blutflusses), Stofftransport durch die Gefäßwand (Endothel), Gefäßtonus und rheologische Eigenschaften des Blutes (Viskosität) bestimmen die Mikrozirkulation und wirken sich vielfältig auf Gesundheit, funktionelle Störungen und pathologische Prozesse aus … bitte weiterlesen >>

Grossarth-Maticek, Ronald

Synergetische Präventivmedizin

Während die kurative Medizin in den westlichen Ländern hoch entwickelt ist, befindet sich eine systematische Forschung im Rahmen einer präventiven Medizin noch in ihren Anfängen. Es werden Überlegungen angestellt, wie der Entstehung einzelner Krankheitsbilder durch einzelne Maßnahmen vorzubeugen ist.

Weltweit gibt es jedoch noch keine Studien, die eine große Anzahl von Risikofaktoren und Ressourcen erfassen, sodass die Wechselwirkungen beider in Hinblick auf die Aufrechterhaltung der Gesundheit bis ins hohe Alter und die Entstehung einer großen Anzahl unterschiedlicher chronischer Erkrankungen noch weitgehend unerforscht sind … bitte weiterlesen >>

Rob van Overbruggen

Healing Psyche: Patters and Structure of Complementary Cancer Treatment (CPCT)

Kein ganzheitlicher Krebskongress kommt um die Feststellung herum: Krebsheilung ist nur von der Psyche aus möglich. Und wie geht das, was bietet man dem Patienten an? Unübersehbar ist bereits jetzt die Zahl der spirituellen, psychotherapeutischen, psychologischen, psychoonkologischen etc. etc. Therapieansätze, aber der Überblick geht verloren.

Hier bietet das Buch von Rob van Overbruggen eine Hilfe an, deren Bedeutung überhaupt nicht überschätzt werden kann, die einfach klingt und unendliche Mühe erforderte: er hat sich über alle Verfahren informiert, sie beschrieben, gesichtet, geordnet und z.T. beurteilt. Wer immer in der unübersehbaren Szene für sich oder seine Patienten einen therapeutischen Ansatzpunkt sucht (und wer kennt sich wirklich aus?), braucht dieses Buch … bitte weiterlesen >>

Fritz Albert Popp

Biophotonen- neue Horizonte in der Medizin

Man hatte es eigentlich nicht anders erwartet: es handelt sich um Fritz Popps Opus magnum. Dies mag auf den ersten Blick bei einem Buch mittleren Formats mit ca. 240 Seiten vielleicht etwas irritieren, (von ihm selbst bescheiden „ Büchlein“ genannt), aber sehr schnell erkennt man, dass es sich um konzentrierten Text mit kompaktem Druck handelt, der in anderer Präsentation gut und gerne das doppelte Volumen aufweisen würde.

Das Buch besteht, wenn man es so sehen will, aus zwei Teilen, einem wissenschaftlichen Teil mit einer Zusammenfassung und Deutung von Popps wissenschaftlichen Erkenntnissen und einem persönlichen Teil mit weit darüber hinausgehenden Reflexionen und persönlichen Bemerkungen. Beide Teile sind miteinander verschränkt und kaum separierbar; warum auch … bitte weiterlesen >>

Bruce Lipton – Intelligente Zellen.

Wie Erfahrungen unsere Gene steuern

Intelligente Verknüpfungen – C. G. Jung nennt dies „Synchronizität“ – sind keine Zufälle. In meinem Fall war es so, dass ich mich intensiv mit der Funktion der Gene und Zellen bei der Recherche für ein eigenes Buch beschäftigt habe. Einige Fragen tauchten auf, die mir die wissenschaftliche Literatur nicht ausreichend beantwortete. Just in diesem Moment schickte mir der Verleger Konrad Halbig die Übersetzung des Buches von Bruce Lipton. Ich war sofort fasziniert und las das ganze Buch sehr schnell durch. Denn der Zellbiologe Dr. Bruce Lipton schreibt spannend und lebensnah.

Und er wurde mir sofort sympathisch, weil er biographische Elemente einbezieht. Ein wichtiges Element in diesem Buch, denn der Mann hat Erfahrung und hat etwas Bedeutendes zu erzählen. Und er konnte mir wesentliche Fragen beantworten … bitte weiterlesen >>

Dr. rer. nat. Siegfried Kiontke, Mechthild Rex-Najuch, Dr. med. Hartmut Horn

„Betriebstemperatur 37°

Viele Mitglieder der DGEIM sind nicht über die Medizin zur energy medicine gekommen, sondern über eine technische oder naturwissenschaftliche Tätigkeit. Für die Ausübung der energy medicine ist ein „konventionelles“ Medizinstudium zwar nützlich, aber nicht notwendig, ja häufig sogar problematisch: viele wichtige Themen werden von der konventionellen Medizin anders dargestellt als von der Komplementärmedizin, andere wichtige Themen fehlen weitgehend.

Konventionell ausgebildete Ärzte müssen also umlernen, Nicht-Ärzte müssen sowohl naturwissenschaftliche Grundlagen und komplementärmedizinische Kenntnisse neu erwerben – aber wo? Bitte weiterlesen >>

Jim Humble: MMS

Der Durchbruch

Thomas Kirschner schreibt: Jim Humble, ein amerikanischer Erfinder, hat ein Mittel entdeckt, dessen Anwendung schier Unglaubliches verspricht: Viele der großen Krankheiten der Menschheit sollen durch sein Präparat mit dem Namen MMS besiegt werden können. Nach Angaben des Autors sind in einer privaten Initiative 75.000 Menschen in Afrika durch MMS von Malaria geheilt worden. Dabei ist MMS kein Medikament, sondern ein Mineralienpräparat, das jeder selbst herstellen kann, wenn er die Entdeckung kennt, die Jim Humble hier gelungen ist.

Dieses Buch enthält alles, was Sie wissen müssen, um MMS verantwortlich einzusetzen: Die Geschichte seiner Entdeckung, eine Anleitung zur Herstellung, wissenschaftliche Quellennachweise zur Wirkungsweise und viele Fallbeispiele … bitte weiterlesen >>

Das Magazin:

Nexus

O-Ton NEXUS „der Robin Hood unter den Zeitschriften“. Wir veröffentlichen, was in den gleichgeschalteten Einheitsmedien lieber unter den Tisch gekehrt wird. Am liebsten greifen wir Themen auf, die für den Mainstream tabu sind, und dabei lassen wir durchaus auch konkurrierende Standpunkte zu. Von Gesundheit über Kosmologie bis hin zu unterdrückten wissenschaftlichen Erkenntnissen – unsere Artikel bringen das Beste aus der alternativen Forschung weltweit. NEXUS kommt ursprünglich aus Australien, mittlerweile ist die Leserschaft über viele Länder global verteilt.

Entsprechend vielfältig ist daher auch die Auswahl unserer Autoren, denn wir schauen auch gerne über den eigenen Gartenzaun … bitte weiterlesen >>

Dietrich Schuster

Die Entdeckung der Aberration der Schwere

Dr. Schuster ist ein seit langem emeritierter wissenschaftlich tätiger Chemiker, der eine sensationelle Entdeckung gemacht hat: schichtet man eine spezielle Kombination von Platten unterschiedlicher Materialen (Metall, Stein, Metallgeflecht) übereinander, so zeigt dieser Komplex über den Tag hinweg Schwankungen von Gewicht und Temperatur, die dem Sonnenverlauf folgen! Nimmt man die Kombination wieder auseinander und misst die Einzelkomponenten, bleibt alles konstant.

Offensichtlich findet hier eine Ankopplung des Komplexes an kosmische Rhythmen statt und die Ähnlichkeit mit einem Reich´schen Orgon-Akkumulator und den Forschungsergebnissen von Dr. Volkamer ist sicher nicht zufällig. Und es kommt noch besser: stellt man ein Gefäß mit Wasser auf den geschichteten Komplex, so teilen sich dem Wasser nach einer Weile die gleichen messbaren Gewichtsschwankungen mit. Aber auch das ist noch nicht alles: dieses Wasser ist, wie Dr. Manfred Doepp durch energetische Messungen feststellen konnte, energetisiert und besitzt – nun wieder nach Dr. Schuster – Heilungskräfte. So führt er die Genesung seiner Ehefrau nach einer fortgeschrittenen Krebserkrankung auf die konsequente Zufuhr von Deltawasser (so nennt er es) und Chlorophyll zurück … bitte weiterlesen >>

Das Magazin:

Tattva Viveka

Der Name Tattva Viveka stammt aus dem altindischen Sankrit und bedeutet „Die Unterscheidung von Wahrheit und Illusion“. Das Magazin ist seit nunmehr 13 Jahren der Suche nach Wahrheit verpflichtet, dies jedoch in einer kritischen Haltung, die einseitige und dogmatische Aussagen ablehnt. Die thematische Breite reicht von den Naturwissenschaften und den Grenzgebieten der Medizin bis zu den verschiedenen Religionen und ist interdisziplinär und interkulturell. Zugleich möchte das Magazin die Themen in der Tiefe einer seriösen und fundierten Herangehensweise präsentieren. Auf diese Weise soll gezeigt werden, dass sich Wahrheit in jeder Form des Wissens, in jeder Kultur und Disziplin finden lässt.

In der Integration von Wissenschaft und Spiritualität sowie in der Offenheit gegenüber dem Fremden und Anderen kann sich das Bewusstsein erweitern, um zu einem neuen Paradigma der Ganzheitlichkeit und des transzendentalen Wissens zu gelangen. Modernste naturwissenschaftliche Forschungen zu immateriellen Wirkungen der DNS, wie sie Dr. Garieav et. al. von der Russischen Akademie der medizinisch-technischen Wissenschaften betreiben, unterstützen dabei die jahrtausendealten Überlieferungen der spirituellen Traditionen, insbesondere der altindischen Veden, die schon auf die Wirkung einer feinstofflichen Informationsebene hinweisen. Zur Webseite von Tattva Viveka >>

Dr. Johann Lechner

„Störfelder im Trigeminusbereich und Systemerkrankungen“ und „Der Feind in meinem Mund“

Dr. Johann Lechner ist ein prominenter energiemedizinisch tätiger ganzheitlicher Zahnarzt und Heilpraktiker: langjähriges DGEIM-Mitglied, vielfacher Buchautor, internationaler Gastdozent, Akademiegründer, Vorstandsmitglied wissenschaftlicher Gesellschaften, Referent auch auf DGEIM Kongressen und nicht zuletzt Geräteentwickler.

Er ist einer der Wenigen, der der die Erkenntnisse der Skalarwellenphysik praktisch anwendet und in einem hochinteressanten therapeutischen Medizingerät namens SkaSYNC umgesetzt hat; Näheres kann man auf seiner website mindlink.info und bewusstseinsmedizin.denachlesen. Und da wir gerade beim Lesen sind: hier sei auf zwei seiner Bücher hingewiesen, die mehr als lesenswert sind. Das Buch „Störfelder…“ datiert aus dem Jahr 1999, das Buch „Der Feind…“ aus dem Jahre 2006 und beide zusammen sind kompakte Informationen vom Feinsten, weit über die zahnärztliche Sicht hinaus … bitte weiterlesen >>

James L. Oschman

„Energiemedizin – Konzepte und ihre wissenschaftliche Basis“

Dieses Buch hat bei seiner Erstauflage in den USA (Energy medicine.The scientific basis. 2000) Geschichte gemacht: es hat nicht nur den Begriff energy medicine weltweit etabliert, sondern gleichzeitig einen geschlossenen wissenschaftlichen Hintergrund dazu geliefert. Der raschen Verbreitung des Buches in der internationalen Komplementärmedizinszene folgt nun diese deutsche Ausgabe in der kompetenten Übersetzung von Marco Bischof und Walburga Rempe mit Vorworten von Candace Pert und Marco Bischof.

In den USA und mittlerweile auch international genießt Professor Oschman höchste Wertschätzung, er hat Lehr- und Vortragsverpflichtungen, bekleidet u.a. einen Direktorenposten bei der International Society for the Study of Subtle Energies and Energy Medicine (ISSEEEM) und ist als Präsident einer übernational geplanten Gesellschaft für energy medicine designiert. Der DGEIM ist er seit Jahren freundschaftlich verbunden, was sich in seiner regelmäßigen Beteiligung als Referent auf den Kongressen zeigt und wofür wir ihm zutiefst zu Dank verpflichtet sind. Seine liebenswerte und bescheidene Art und sein klares, bestens verständliches Englisch machen seine (nicht übersetzten) Vorträge zu einem Erlebnis. Die website energyresearch.us informiert über seine Forschungen. Nicht allen ist bekannt, dass Oschman nicht Mediziner, sondern Biologe ist und aus einer der weltweit renommiertesten Forschungsstätten kommt, aus dem Ozeanographischen Institut Woods Hole, Massachusetts (USA) als Schüler des Nobelpreisträgers Albert Szent-Györgyi … bitte weiterlesen >>

Siegfried Kiontke

Physik biologischer Systeme

Der Titel trifft ins Schwarze: da gibt es jede Menge Literatur über Physik einerseits und Medizin andererseits, aber mit der Verbindung dieser beiden ist es bei Büchern nicht weit her. Gerade im Bereich der energy medicine ist man meist auf einzelne Forschungsberichte, Monographien über bestimmte Themen und von Firmeninteressen geprägte Veröffentlichungen angewiesen; die volle Breite dieser äußerst wichtigen und hochinteressanten Verbindung ist – im Gegensatz zur Verbindung von Chemie und Medizin – fast nirgends vertreten. Dieses Buch hilft wesentlich mit, die Lücke zu füllen.

Die Überschriften zu den meist recht großen Kapiteln sprechen für sich und zeigen, dass hier wirklich aktuelle Themen behandelt werden: Natürliche Umgebungsstrahlung, Elektrosmog als (unnatürliche) Umgebungsstrahlung, Biophotonen, Wasser und seine besonderen Eigenschaften, Redoxpotential, Cooenzym, Antioxidantien und Gesundheit, Digitalisierung von Informationen, Morphogenetische Felder und global scaling, Vitalfeldtechnologie. . … bitte weiterlesen >>

Volker Junghanss

Unterwegs zur absoluten Dimension – Gott würfelt nicht – e = m ( l / t )

Das aktuelle wissenschaftliche Weltbild ist durch eine Vielzahl von Paradoxien, Widersprüchen und Ungereimtheiten gekennzeichnet. Der Autor stellt dazu einen neuen Lösungsansatz vor: seiner „Bewegungshypothese“ zufolge streben sämtliche Systeme – Quanten, Teilchen, Körper, Zellen, Organe, Lebewesen bis hinzu den Gesellschaftssystemen des Menschen – stets nach Energieausgleich.

Alle an einem Geschehen beteiligten „Partner“ gleichen hierbei die Überschüsse bzw. Defizite ihrer bipolar angelegten „Energiebilanzen“ aus und finden im Wege der Verschränkung über eine gemeinsame Frequenz synchron und zufallsfrei zueinander. Wenn sich diese Erkenntnis bewahrheiten sollte, könnte uns die Plancksche Quantentheorie ein allgemeines Erklärungsmodell für das Weltgeschehen – auch im Makrokosmos – anbieten. … bitte weiterlesen >>

Oliver Klatt und Norbert Lindner

Reiki und Schulmedizin

Dieses Buch ist ein Plädoyer für die Kooperation von Reiki-Therapeuten (Reiki wird hier ausdrücklich als Energiemedizin verstanden !) mit Vertretern der konventionellen Medizin. Neben informativen Abschnitten über Geschichte und Zukunftsperspektive der Heilberufe und einem Blick auf die Situation in Ländern wie USA und Großbritannien enthält das Werk Berichte und Erfahrungen von Ärzten und Reiki-Meistern, die ihre Patienten bereits „Hand-in-Hand“ behandeln.

Darüber hinaus gibt es einen Beitrag zu praktischen Aspekten der Kooperation mit Kliniken und Ärzten sowie einen detaillierten Überblick zur derzeitigen Rechtslage für die Zusammenarbeit von Heilern, Heilpraktikern und Schulmedizinern. Ein Kapitel über Forschung und wissenschaftliche Publikationen bezüglich Reiki und geistigem Heilen rundet das Buch ab. Ein sorgfältig recherchiertes Werk, das dazu ermuntert, die konventionelle Medizin mit Reiki um eine wichtige Dimension zu erweitern (Windpferd Verlag, ISBN 3893855092, 12,90 Euro).

Günther S. Hanzl

Ist unsere Medizin noch zu retten? Plädoyer für eine Horizonterweiterung

Günther Hanzls 1995 herausgekommenes Buch „Das neue medizinische Paradigma“ gehört bereits zu den Klassikern einer Komplementärmedizin, die man mit gleicher Berechtigung Regulationsmedizin wie energy medicine nennen kann. Wie in kaum einem anderen Werk werden hier in einer wunderbar klaren Sprache und bestens verständlich die Aspekte der Naturwissenschaft erklärt, die Basisbegriffe einer neuen Medizin darstellen.

Jetzt hat Günther Hanzl mit seinem neuen Buch noch eins draufgesetzt. Dabei hat er sich gar nicht weit vom erstgenannten Buch entfernt, aber sich diesmal nicht nur an Mediziner, sondern auch, seinen eigenen Worten nach, an eine „breite gesundheitspolitisch und (natur-)wissenschaftlich interessierte Leserschaft“ gewendet … bitte weiterlesen >>

Georg Thurn-Valsassina

Form und Transzendenz Subtiles Bauen, Feinenergetische Symbolik

Feinstoffliche Körperprozesse sind Feldprozesse und geschehen nicht isoliert, sondern in Wechselwirkung mit den umgebenden Feldern der Wohnung, des Hauses, der baulichen und landschaftlichen Umgebung. Während die Bedeutung der ersteren im Westen v. a. durch die Lehren des Feng Shui oder Vastu, der letzteren durch die Wiederentdeckung der Geomantie recht bekannt geworden sind, fehlt es dazwischen an Informationen über aktuelles Bauen unter feinstofflichen Aspekten.

Diese Lücke wird ausgefüllt durch das vorliegende Buch des wohl kompetentesten und bekanntesten Architekten in diesem Bereich … weiter >>

Dr. med. dent. Schreckenbach,

An jedem Zahn hängt immer auch ein ganzer Mensch

Mit seinem Buch wendet sich Dr. med. dent. Schreckenbach sowohl an Patienten wie auch Kollegen, die einen ersten Einblick in die Ganzheitliche Zahnheilkunde gewinnen wollen. Es ist bewusst in einer einfachen, für den Laien verständlichen Sprache abgefasst und erklärt, welche Auswirkungen erkrankte Zähne auf den Menschen, seine Organe und seine Psyche haben können.

Genauso werden auch die umgekehrten Zusammenhänge, d.h. die Folgen einer körperlichen oder geistig-seelischen Problematik für die Zähne dargestellt. Im Buch werden unterschiedliche Diagnose- und Therapieverfahren erläutert und anhand von Fallbeispielen aus der Praxis Zusammenhänge anschaulich erklärt. Schaubilder und Zeichnungen ergänzen die Texte. Im Buch findet der Leser unter anderem ein Schaubild der Zusammenhänge zwischen Zähnen und Organen … bitte weiterlesen >>

Nauwald, Nana

Bärenkraft und Jaguarmedizin

„Es ist mir ein Anliegen, Pforten in den Zäunen zwischen unserer von westlicher Denk- und Lebensart geprägten Welt und der Welt schamanischer Kulturen aufzuzeigen. Begegnungen mit Schamanen bzw. Schamaninnen und Erfahrungen mit schamanischen Ritualen können helfen, die schamanischen Wurzeln unserer europäischen Kulturen wieder zu entdecken und neu zu beleben“.

Mit diesen Worten umreißt Nana Nauwald das Anliegen ihres Buches. Das Buch beginnt in der Lüneburger Heide, wo die Autorin lebt, und es endet dort : „am Ende der Regenbogenbrücke“. In sieben Kapiteln entfaltet sie ihre Sicht des Schamanismus. Im Zentrum jedes Abschnittes steht die eigene Erfahrung, gefolgt von dem Versuch, diese Erfahrung zu verstehen, kulturhistorisch und psychologisch zu vertiefen und schließlich adäquat auszudrücken …bitte weiterlesen >>

Marco Bischoff

Tachyonen, Orgonenergie, Skalarwellen

Wer Marco Bischofs Klassiker kennt („Biophotonen – das Licht in unseren Zellen“), weiß, was er erwarten darf – und wird nicht entäuscht. Hier liegt die erste umfassende Topographie des Feinstofflichen sowohl in seinem physikalischen wie personalen Aspekt vor, jeweils vor dem Hintergrund der historischen Entwicklung wie auch in Hinblick auf die praktische Anwendung bzw. Technologie.

Als Folge der Informationsqualität werden dem Leser die Unzulänglichkeiten der meisten bisher erhältlichen Publikationen bewußt. So gibt es zwar eine Reihe hervorragender Einzeldarstellungen, die jedoch jeweils für sich stehen, die Verbindungen zu anderen Schwerpunkten des Themas und vor allem eine vergleichende Einordnung vermissen lassen – und ohne diese verliert man bei diesem sensationellen und im wahrsten Sinne vitalen Thema schnell den Boden unter den Füßen … bitte weiterlesen >>

Ulrich Arndt

Edelstein Essenzen

Edelsteinessenzen – das hat nicht unbedingt etwas mit energy medicine zu tun. Wenn der Autor des Buches jedoch Ulrich Arndt heisst und wenn man weiss, dass er der journalistische Spezialist für energy medicine der alten „Esotera“ war, so schaut man schon genauer hin – und findet sich in seiner Erwartung bestätigt.

Arndt ist hier ein Buch gelungen, das nicht nur einen wunderbar kompakten und klaren Überblick über das Wesen der Alchemie gibt, sondern diese vor dem Hintergrund der Vorstellungen von Feinstofflichkeit in früheren Zeiten, Gegenwart und bitte weiterlesen >>

[/vc_row]